PROASSORT

 

 

Über PROASSORT

Volkswirtschaftlich bedeutende Mengen an Sekundärrohstoffen können in Deutschland aus werkstofftechnischen Gründen nicht im Kreislauf genutzt werden. Millionen Tonnen vorbereiteter Stahlschrotte werden exportiert – und hunderttausende Tonnen Legierungsmetalle sowie Beschichtungswerkstoffe werden kaum oder nicht zukunftssicher rückgewonnen. Kunststoffe aus Leichtverpackungen finden den Weg in „downcycling“-Produkte, in die Müllverbrennung oder nach Asien.

Für die Erzeugung von Hochleistungswerkstoffen bereitet die PROASSORT die Sekundärrohstoffe ressourcenintelligent auf, assortiert, das heißt ordnet und vervollständigt sie nach präziser chemischer Zusammensetzung, und gründet mit diesen Verfahren eine neue Produktfamilie der Rohstoffwirtschaft:
assortierte Premium-Sekundärrohstoffe.